Mrz 10 2016

Sommerzeltlager / IFM-Camp in Reinwarzhofen

Unter dem Motto „Welcome to another world!“ wird in diesem Jahr unser internationales Sommercamp für Kinder und Jugendlichen in Reinwarzhofen bei Nürnberg stattfinden.
Zwei Wochen lang werden hier ca. 3000  Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren aus aller Welt zusammenkommen und eine spannende Zeit verbringen. Dabei werden die Kinder und Jugendlichen ihr Zusammenleben demokratisch selbst organisieren und in internationalen Zeltdörfern leben. Wir sind in der Zeit vom 16.7. – 31.7.2016 dabei. Lasst euch dieses einmaliege Erlebnis nicht entgehen.

SJ-Flyer_LQF-Flyer_LQ

 

 

 

 

 

 

 

 

Flyer + Anmeldung für das F-Zeltlager (8-13J)

Flyer und Anmeldung für das SJ Zeltlager (14-18J)

Mai 25 2016

Das war friesisch herb, das My Camp 2016

Über Pfingsten  trafen wir uns mit ca 80 Jugendlichen aus Hamburg, Schleswig Holstein, Bremerhaven und Hannover auf Föhr, um uns mit den Themen Polizei, Recht und Gerechtigkeit zu beschäftigen. Neben kritischen Diskussionen konnten die Jugendlichen auch Erfahrungen mit Demokratischen Prozessen machen.

Ein Highlight war auf jeden Fall die selbstorganisierte Demo am Sonntag, bei der wir mit ca 40 Menschen unseren Protest gegen Rassismus und Vorurteile in die Fußgängerzone trugen. Außerdem wurde viel gefeiert, alle hatten Spaß und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

20160514_153421.jpg

Apr 29 2016

Falken kritisieren zwangsweise Räumung des Refugees-Protest-Camps

Wir kritisieren den Einsatz der Polizei, die am Dienstag, den 26.4.16, das Refugees-Protest-Camp für beendet erklärt hat, während Vertreter*innen der Sudanesen mit dem Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Mitte im Raschplatz-Pavillion Verhandlungen über die Zukunft des Camps führten. Da während dieser Versammlung im Pavillion das Camp „menschenleer“ war, ließ die Polizeit – in Ansprache mit der Stadt Hannover – die Zelte einreißen und abbauen.

Zudem sind wir geschockt über das unverhältnismäßige Vorgehen der Polizei gegenüber den Aktivist*innen am Mittwoch, die mit einer Sitzblockade ihrem Entsetzen Ausdruck verleihen wollten. Sie wurden gewaltsam und unter dem Einsatz von Tränengas vom Platz befördert.

Wir sind bestürzt über diesen Vorgang und sehen in ihm ein fatales Zeichen, besonders in Zeiten, in denen täglich Flüchtlinge und -unterkünfte angegriffen werden, in denen PEGIDA aufmarschiert und die AFD bei Wahlen immer größeren Zuspruch gewinnt.

Mrz 10 2016

Mini-Zelten in Wennigsen über Himmelfahrt

Wie in jedem Jahr fahren wir über Himmelfahrt zum Mini-Zelten nach Wennigsen. Alle Kinder zwischen 6 und 10 Jahren sind dazu herzlich eingeladen. Gerade für Kinder, die vielleicht noch nie in einem Zelt oder in einer Jurte geschlafen haben, kann diese Freizeit ein großes Abenteuer sein. Natürlich gibt es auch Lagerfeuer und Stockbrot und vielleicht auch eine Nachtwanderung.

Bei Interesse bitte kurz Flyer anfordern und schnell anmelden.

Mrz 04 2016

Rote Nelken für Orli Wald

Auch in diesem Jahr werden wir wieder Orli Wad, der Antifaschistin, dem „Engel von Auschwitz“ am internationalen Frauentag gedenken.

Orli überlebte nicht nur Auschwitz, sie rettete dort auch anderen Häftlingen das Leben. Ihre Taten wurden in den Jahren danach nicht gewürdigt, wie viele Überlebende musste auch Orli zusehen, wie sie mit den Traumata fertig wurde – sie litt bis zu ihrem Tod körperlich und seelisch an den Folgen der jahrelangen Gefangenschaft.

Festgenommen wurde sie bereits 1936 als Mitglied einer Widerstandsgruppe, der sie auch im KZ weiterhin angehörte. Erst im April 1945 konnte sie fliehen.

Genügend Gründe, ihrer am internationalen Frauentag zu gedenken!

Die Gedenkfeier findet am Dienstag, den 8. März 2016, um 17.00 Uhr auf dem Engesohder Friedhof statt. Wir treffen uns kurz vor 17.00 Uhr vor dem Seiteneingang; dieser befindet sich ca, 500 m links vom Haupteingan in Richtung Hildesheimer Straße.

 

Jan 15 2016

Deine Chance !

Wir suchen eine*n Geschäftsführer*in und Bildungsreferent*in (35 Stunden)

Die Stellenausschreibung findet Ihr hier:

Stellenausschreibung SJD GFStellenausschreibung SJD-Die Falken Hannover 

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

Stellenausschreibung SJD GF

 

Jan 14 2016

JuLeiCa-Schulung 2016

Du hast Lust auf neue Herausforderungen und möchtest ein Zeltlager, eine Fahrt oder Kindergruppen mit deinen Ideen rocken? Du hat Lust, herauszufinden und zu beweisen, was in dir steckt? Dafür ist es gut, ein paar Grundlagen zu lernen, zu wissen, worauf so geachtet werden muss und was bei der Planung dazugehört. Natürlich kommt es dabei nicht nur auf dich an, sondern auf das gesammte Team. Was braucht denn eigentlich ein Team, um zu funktionieren? Was kann ich dazu beitragen, was erwarten die anderen von mir und was sind meine Erwartungen an eine schöne Aktion?

Wir wollen mit Euch diskutieren, ausprobieren und spielen, sodass ihr am Ende einen „Satz Handwerkszeug“ zur Verfügung habt, mit dem ihr in eure ersten Aktionen starten könnt. Deshalb gehört auch ein Praxisteil zur JuLeiCa-Schulung

Die Schulung findet an drei Wochenenden (26.-28.2.; 18.-20.3.16; 8.-10.4.16) statt und der Praxisteil zusätzlich an Himmelfahrt.

Wenn du Lust und Zeit hast, dabei zu sein, dann kannst du dir den Flyer herunterladen und die Anmeldung ausfüllen:

 

 

 

 

JuLeiCa 2016

 

 

 

Dez 18 2015

Zukunft heißt Erinnerung

Ein digitaler Stadtrundgang führt durch Hannover, zu Orten der Gewalt und des Widerstandes 1933 – 1945 zu den Zentren jüdischen Lebens, Gefängnissen für politische Gefangene, Gebäuden der Nazi-Partei und mehr. Wo stand in Hannover die Neue Synagoge? Was geschah bei der Besetzung des Gewerkschaftshauses durch SA und SS? Diese Fragen können vor Ort, ab jetzt auch virtuell, erkundet werden. Am 15.12.15  wurde im Rathaus die Plattform freigegeben. Sie wurde vom Netzwerk Erinnerung und Zukunft in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Hannover entwickelt.  Im Anschluss an den festlichen Akt haben fünf Jugendliche der Falken  unter Begleitung von H1 einige Stationen des Stadtrundganges ausprobiert und ihr Urteil dazu abgegeben. Der digitale Stadtrundgang umfasst 30 Stationen und kann unter www.zukunft-heisst-erinnern.de aufgerufen werden.

P1010965-aP1010968-aP1010978-a

 

 

 

 

 

 

 

Nov 26 2015

Lebendiger Adventskalender für Kinder, Jugendliche und Familien vom 1.12. – 20.12.15

Ein Adventskalender kann mehr sein als Schokolade. Vom 1. bis zum 20. Dezember öffnen wir auf dem WAKITU jeden Tag ein Türchen. Dahinter verstecken sich aber keine Süßigkeiten. Stattdessen kannst Du Dich auf spannende Aktionen zum Mitmachen oder Zuschauen freuen. Die Angebotspalette reicht von Offenem Singen mit Holger Kirleis über eine Märchenjurte mit den Falken (am 4. und 5.12.15) bis hin zu den Neuen Kleidern des Kaisers mit dem Theater im Turm. Auch Lagerfeuer, Handwerkliches und Musikalisches warten auf Dich.

Der Lebendige Adventskalender ist ein Kooperationsprojekt vom Freizeitheim Lister Turm, dem Spielpark WAKITU, dem FALKEN Jugendzentrum Lister Turm, dem Jugendtreff Downtown, dem Seilgarten Hannover, der Ev. Freikirchlichen Gemeinde Hannover, Walderseestraße, dem Jugendsportnetzwerk des Stadtsportbundes und der IGS List.

Ort: Spielpark WAKITU, Hohenzollernstraße 57

 

Alle Aktionen zum Mitmachen des Lebendigen Adventskalenders unter:WAKITU_Leb_AdvKalender_Flyer_A5_ansicht

Nov 12 2015

20-jähriges Bestehen Otto-Brenner-Akademie, Treffpunkt der Generationen

IMAG4328-aAnlässlich des 20-jährigen Bestehens der Otto-Brenner-Akademie wurden wir vom Oberbürgermeister Stefan Schostok zu einem Empfang geladen. Wir arbeiten seit ca. 10 Jahren als Kooperationspartner mit der Akademie in den Bereichen Deserteure und Orli Wald zusammen  und durften so auf der Veranstaltung mit einer Rede zum Jubiläum gratulieren. So konnten die Genoss_innen aufzeigen, dass Otto Brenner sich früh in der Arbeiterbewegung engagiert und Funktionen in der SAJ übernommen hat. Er hat für uns Falken die Grundsteine gelegt, um aktiv an einer demokratischen Gesellschaft teilhaben zu können. Sich nicht alles gefallen zu lassen, für einen „echten“ Frieden zu kämpfen, Herrschaften zu hinterfragen und aus Geschichte zu lernen verbindet uns mit Otto Brenner und der Otto Brenner Akademie.

Die Gründungsmitglieder Egon Kuhn, Marlies Jörgensen, Gerhard Mogwitz, Fred Habicht und Horst Kliemann wurden vom Oberbürgermeister geehrt.

 

 

 

 

Ältere Beiträge «