«

»

Nov 19 2019

NPD-Demo verhindern!

Bild könnte enthalten: Text

Wie bereits am 20. April auf ihrer Kundgebung auf dem Georgsplatz auf einer Tapetenrolle angekündigt, will die NPD am 23. November in Hannover gegen „GEZ-Gebühren für Staatspropaganda und Zwangsgebühren“ und speziell gegen den Journalisten Julian Feldmann demonstrieren!

Feldmann zog den Hass der rechten Szene aufsich, nachdem er den SS-Mann Karl Münter in einem Interview das später von Panorama gesendet wurde die Beteiligung an einem Kriegsverbrechen nachweisen konnte und dies öffentlich machte“.

Karl Münter war 1944 an der Ermordung von 86 Zivilisten beteiligt. Er wurde in Frankreich verurteilt – entzog sich jedoch der Bestrafung. Bis heute bereut er nichts und die NPD-Anhänger feiern diesen Kriegsverbrecher natürlich ab!

Lasst uns diesem ekelhaften NPD-Haufen den Tag vermiesen !

Wie von der Versammlungsbehörde der Polizeidirektion Hannover bestätigt, startet die Versammlung der NPD um 14:30 Uhr am Dietrich-Kittner-Platz in der hannoverschen Südstadt. Anschließend wird der Aufzug folgenden Verlauf nehmen:

Mainzer Straße – Altenbekener Damm – Rudolf-von-Bennigsen-Ufer – Kurt-Schwitters-Platz – Willy-Brandt-Allee – Friedrichswall – Aegidientorplatz