Fachtag „Jugendverbandsarbeit wirkt – und wie!“

Die SJD – Die Falken hatten auf dem Fachtag des Stadtjugendringes Hannover e.V. die Möglichkeit, einen regen Austausch mit ExpertInnen, JugendpolitikerInnen und PraktikerInnen über die Herausforderungen der Jugendverbandsarbeit zu führen. 

Einen ersten Input dazu lieferte Dr. Karin Valentin von der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen. In ihren Ausführungen hobt sie hervor, dass Jugendliche insbesondere durch Freunde/Freundinnen zu Jugendverbänden kommen. Inwieweit sie auch bleiben und in dem Verband aktiv werden richte sich nach den Mitbestimmungsmöglichkeiten, die der jeweilige Verband den Kinder und Jugendlichen biete. Jugendliches Engagement sieht sie als ein Geschenk für den Einzelnen und für die Gesellschaft.

Frau Dr. Wibke Riekmann von der Universität Hamburg erläuterte die Chancen für demokratische Bildung in den Jugendverbänden. In ihren Vortrag zeigte sie auf, unter welchen Bedingungen Jugendverbände Werkstätten der Demokratie sein können. 

Ansgar Drücker, Geschäftsführer des IDA e.V., brachte schließlich die gegenwärtigen Herausforderungen für die Jugendverbandsarbeit mit dem Begriffspaar "Inklusion – Vielfalt" auf den Punkt. Verbände und Jugendringe sollten sich mehr der Realität einer Einwanderungsgesellschaft stellen. 

Eine recht gelungene Veranstaltung.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.